Festung der Rehböcke zu hoch für Altenwald

FV Bischmisheim – Eintracht Altenwald 2:0 (2:0)

In Bischmisheim beim Tabellenzweiten der Landesliga Süd gab es für die Eintracht aus Altenwald nichts zu holen. Die Gastgeber, zuhause erst eine Niederlage in der laufenden Saison, waren in der ersten Halbzeit klar überlegen und zeigten die Probleme beim Gast konkret auf. Erneut ließ die Laufbereitschaft klar zu wünschen übrig. Auch fehlte es an klaren Strukturen. Fast alles war bei der Eintracht vor der Pause auf Zufall ausgelegt. Der FVB führte bereits nach 23 Minuten mit 2:0 und man fragte sich zurecht, ob das heute noch gut ausgehen kann. Nach der Pause wurde das Spiel der Eintracht etwas besser, doch Hand und Fuß waren weiterhin Mangelware. So konnte sich Bischmisheim auf der Führung ausruhen und die Partie nach Belieben kontrollieren. Irgendwie merkte man der Mannschaft von Vincenzo Simonetta an, dass es in der Meisterschaft nicht wirklich noch um etwas geht und die Luft raus ist. Als in der Schlussphase Timon Sand (Paß) noch einen berechtigten Foulelfmeter für die Eintracht verschoss, waren die Fronten geklärt. Altenwald verlor zurecht in Bischmisheim mit 2:0.

Auch die Reserve fuhr ohne Punkte nach Hause. Zwar war das Spiel der Eintracht sehr ansehnlich, doch wurden teilweise klarste Chancen liegen gelassen. Die Zweite aus Altenwald war die bessere Mannschaft und hätte zur Pause klar führen können. Nach der Halbzeit verlor das Team von Christian Mörsdorf ein wenig den Faden und gab die Spielkontrolle ab. Am Ende gewann der FVB glücklich jedoch nicht unverdient mit 2:1 gegen ein Team aus Altenwald, dem zum Schluss die Luft etwas ausging.

Bereits am Mittwoch 11.04.2018 spielte die erste Mannschaft ihr Nachholspiel in Saarbrücken bei Saar05. Auch dort verlor das Team aus Altenwald leider knapp mit 2:1 und hatte sich eigentlich einen Punkt verdient.

u.k.

Zwei Mal sechs Treffer gegen den FV Püttlingen

Eintracht Altenwald – FV Püttlingen 6:3 (3:2)

Nach einer eher trägen Anfangsphase ohne Torgefahr erzielte in der 13. Spielminute Neuwirth für den Gast aus Püttlingen die 0:1 Führung. Danach entwickelte sich eine turbulente Begegnung mit weiteren vier Treffern in nur 22 Spielminuten. In der 35. Spielminute stand es 3:2 für die Eintracht durch Tore von Mergen und 2x Laino sowie durch Busch fürden FVP. Bei zwei der Eintracht-Treffer bestand jedoch durchaus Diskussionsbedarf. Im weiteren Verlauf kontrollierte die Heimelf die Partie ohne zu glänzen. Mit 3:2 für Altenwald gingen beide Teams in die Kabinen.

Kurz nach dem Wiederbeginn erzielte Püttlingen aus heiterem Himmel den Ausgleich und hatte im Anschluss mehr Spielanteile. Die Mannschaft von Vincenzo Simonetta wurde zusehends nervöser und schien konsterniert. Durch einen Spielminute Francesco Laino mit seinem dritten Treffer am heutigen Tage den Schlusspunkt setzte, ging die Eintracht letztlich als verdienter Sieger, in einem sehr fairen Spiel mit nur einer gelben Karte, vom Platz.

Im Vorspiel trafen die beiden Reservemannschaften aufeinander. Püttlingen hatte den besseren Start und führte nach nur drei Minuten bereits mit 0:2 durch zwei Treffer von Lackes. Von diesem Umstand zeigte unsere Mannschaft sich jedoch nicht geschockt. Kurz geschüttelt und schon stand es 1:2 durch Vincenzo Simonetta. Nun zeigte die Mannschaft von Christian Mörsdorf ein anderes Gesicht als am Ostermontag. Gefälliges Kombinationsspiel mit viel Laufbereitschaft, jedoch zunächst ohne den verdienten Torerfolg. Der stellte sich erst in der 39. Spielminute ein. Der Ausgleich durch Pierre-Luc Wascher, gleichzeitig der Pausenstand.

Nach der Pause machten die Jungs dort weiter, wo sie vor der Halbzeit aufhörten. Eine ähnlicher Doppelschlag, so wie er zu Beginn der ersten Hälfte Püttlingen gelang, brachte unser Team mit 4:2 in Front. Leonardo Testa und erneut Pierre Luc Wascher waren erfolgreich. Jetzt wurde das Spiel einseitig und die Regie führte die Eintracht. In der 68. und 76. Spielminute erhöhte Eric Ulrich mit ebenfalls zwei Treffern auf den Endstand von 6:2 für Altenwald.

Das Team von der Ludwigshöhe bleibt dran und kann vielleicht doch noch ins Aufstiegsgeschehen eingreifen.

u.k.

Keine Punkte für die Eintracht am Ostermontag

SV Walpershofen – Eintracht Altenwald 3:1 (2:0)

Beim SV Walpershofen zeigte die Eintracht in der Anfangsphase eine gute Leistung und war die bessere Mannschaft. Fehlendes Abschlussglück, ein Problem der Eintracht seit Wochen, sorgte dafür, dass der SVW ohne Gegentor diese Anfangsphase überstand. Dann nach 18 Spielminuten aus dem Nichts die Führung für die Heimelf. Ein Missverständnis in der Altenwalder Abwehr verhalf Walpershofen in Person von Kai Müller der den Ball zum 1:0 nur noch ins Tor schieben musste. Ab diesem Zeitpunkt stand die Mannschaft aus Altenwald bis zum Pausenpfiff völlig neben sich und musste in der 37. Spielminute den zweiten Gegentreffer durch Hess hinnehmen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Nach der Pause brachte Vincenzo Simonetta zwei neue Kräfte. Diese Personalien und einige taktische Änderungen sollten die Eintracht zurück in die Partie bringen. Nach nur zwei Minuten schien die Rechnung aufzugehen. Elfmeter für Altenwald. Francesco Laino trat an, doch leider zielte er am Tor vorbei. Im direkten Anschluss, die Eintracht noch in der Schockstarre, spielte der Heimtorwart einen langen Ball auf seinen Goalgetter Kamy und dieser ließ sich nicht lange bitten. 3:0 für den SV Walpershofen anstatt des Anschlusstreffers. Ab diesem Zeitpunkt stand die Heimelf sehr tief und verlegte sich aufs kontern. Altenwald war jetzt spielbestimmend und kam auch zu einigen Torchancen. Daraus resultierte auch der Treffer zum 3:1 durch Francesco Laino in der 72. Spielminute. Altenwald drückte nun in Richtung gegnerischem Tor. Chancen bekam die Elf von Vincenzo Simonetta genug, doch leider blieben der Eintracht weitere, durchaus mögliche, Treffer verwehrt. Läuferisch und kämpferisch war die Eintracht ihrem Gegner in der zweiten Halbzeit klar überlegen, doch der Elf von der Ludwigshöhe fehlte es heute an notwendigem Glück.

Zeitgleich spielte die zweite Mannschaft aus Altenwald in der Kreisliga A Südsaar bei der Viktoria aus Hühnerfeld. Beim Tabellenprimus aus dem Nachbarort gab es für die Jungs von Christian Mörsdorf nicht viel zu holen. Hühnerfeld war läuferisch und kämpferisch immer einen Schritt voraus. Von Beginn an drehte die Mannschaft von Salvatore La Marca auf und Altenwald befand sich, bis auf einige Gegenangriffe, nur in der Abwehr. Doch eine wirkliche Abwehr war nicht vorhanden. Lediglich Torwart Thomas Seitner war in Hühnerfeld anwesend. Er zeigte eine sehr gute Leistung und verhinderte mit teilweise erstklassigen Paraden, dass sein Team nicht bereits in der ersten Halbzeit unter die Räder kam.

Nach einer 3:0 Führung für die Heimelf zur Pause, erhoffte man sich als mitgereister Zuschauer eine bessere Leistung der Elf von der Ludwigshöhe. Doch auch in der zweiten Spielhälfte zeigte nur ein Team Fußball. Die Offensive der Viktoria spielte die Abwehrreihen der Eintracht nach Belieben aus und scheiterte mehrfach am Torwart der Eintracht. Doch bis zum Ende der sehr einseitigen Partie, musste dieser noch dreimal hinter sich greifen. Ein hochverdienter 6:0 Heimsieg für Hühnerfeld. Für die Mannschaft aus Altenwald rückt aufgrund der zuletzt gezeigten Leistungen die mögliche Relegation in weite Ferne.

u.k.

Remis gegen die Zweite des SV Auersmacher

Wunderschönes Frühlingswetter sollte der Garant für ein gutes Fußballspiel werden. Doch leider zeigten beide Teams lediglich kämpferischen Einsatz, guter Fußball und Torchancen hingegen waren Mangelware. Die Eintracht konnte wie zuletzt nach vorne nicht wirklich durchschlagen und wirkte ungefährlich. Mit einem torlosen Remis gingen beide Mannschaften in die Kabinen.

Nach der Pause erzielte der Gast aus Auersmacher einem Freistoß die 0:1 Führung. Nachdem der Ball gegen den Pfosten ging und zurückprallte war die gegnerische Offensive wacher als die einheimische Abwehr und Philipp Leidinger traf aus kurzer Distanz. Danach wurde die Partie ruppiger. Viele gelbe Karten prägten die Begegnung. Der SVA schien nun die Führung verwalten zu wollen und ließ Altenwald aufkommen. Der Druck von Vincenzo Simonettas Team wurde gegen Ende des Spiels immer stärker und so kam die Eintracht in der 87. Spielminute noch zum verdienten Ausgleich durch Francesco Laino. Ein gerechtes Ergebnis eines sehr umkämpften Spiels mit sieben gelben und zwei gelb-roten Karten.

 

Die Reserve der Eintracht verlor gegen den SV Sitterswald ihr erstes Saisonspiel völlig verdient. Alles, was die Mannschaft von der Ludwigshöhe bisher auszeichnete, ließ sie heute vermissen. Sitterswald war von Anfang an die Spiel bestimmende Mannschaft und führte zur Pause klar mit 0:2.

In der zweiten Halbzeit kam das Team von Christian Mörsdorf dann etwas besser ins Spiel und konnte in der 59. Spielminute durch Erzen Mexhuani den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Doch danach ebbten die Altenwalder Bemühungen leider wieder ab und in der 71. Spielminute traf der SVS zum 1:3-Endstand. Ein verdienter Sieg für den Gast aufgrund der ersten Hälfte.

 

u.k.

Verdienter Sieg in Nachspielzeit

Eintracht Altenwald – SV H.-R.-Höhe 2:1 (0:0)

Ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte sich bei der Heimpartie zwischen der Eintracht und dem SV H.-R.-Höhe. Über den gesamten Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften einen Vorteil erarbeiten. Geprägt von Einsatz und Laufbereitschaft kam die Technik leider etwas zu kurz. Und wenn dann doch einmal etwas wie gefälliger Fußball aufblitzte, wurde dies schnell durch harten Einsatz unterbunden. Die Pause wurde dann von Spielern und Zuschauern gleich dazu benutzt sich zu sammeln und für Halbzeit zwei zu stärken.

In der zweiten Spielhälfte wurde das Spiel, wie von Vielen erhofft, wirklich besser. Altenwald zeigte nun, wer auf der Ludwigshöhe der Hausherr ist und konnte die Mehrzahl der Aktionen auf seiner Seite verbuchen. Einzig die Torchancen blieben dünn gesät. In einer packenden Schlussphase wurden dann aber alle Fans der Eintracht für die ersten 75 Minuten entschädigt. Plötzlich und aus heiterem Himmel kam die Eintracht zu einer klaren Torchance, welche Francesco Laino aus kurzer Distanz ins Netz knallte. Das viel umjubelte 1:0 für Altenwald. Leider hatte diese Führung nur eine Minute Bestand. 1:1 durch Pires de Melo, gleiches Tor auf der anderen Seite. Die Partie wurde nun zeitweise etwas ruppig. Beide Mannschaften suchten die Entscheidung und in der Nachspielzeit hatte die Eintracht das bessere Ende für sich. 2:1 durch einen direkt verwandelten Freistoß von Matthias Mergen flach an Freund und Feind vorbei ins Tor des SV H.-R.-Höhe. Ein etwas glücklicher Sieg, aufgrund des gezeigte Einsatzes jedoch verdient.

Im Spiel beider zweiten Mannschaften zeigte das Team der Eintracht die klar bessere Leistung. Es dauerte jedoch bis zur 13. Spielminute bis die Heimelf in Führung ging. Winterneuzugang Maurice Mönkemeyer eröffnete für Altenwald den Torreigen. Im weiteren Verlauf spielte die Mannschaft von Trainer Christian Mörsdorf einen sehr gefälligen Fußball und erzielte bis Ende der Partie noch sieben weitere Treffer durch Erzen Mexhuani, Vincenzo Simonetta, Philipp Schäfer, zweimal Leonardo Testa, erneut Maurice Mönkemeyer und ein Eigentor des Gastes und kam zu einem nie gefährdeten 8:0 Heimsieg. Durch diesen Sieg festigte die Mannschaft aus Altenwald ihren zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga A Südsaar.

u.k.

Nachholspieltag gegen Tabellennachbarn aus Gersweiler

Eintracht Altenwald – SV Gersweiler

Am 25.02.2018 trafen sich die Teams aus Gersweiler und Altenwald zum Nachholspiel in der Landesliga Süd. Bei wunderschönem Winterwetter erwischte der Gast aus Gersweiler den besseren Start und war der Heimelf in der Anfangsphase spielerisch überlegen. Daraus resultierte das 0:1 für die Mannschaft von Trainer Ralf König. Ein Fehler in der Abwehr von Altenwald brachte für die Gäste die Führung. Danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die spielerischen Akzente den kämpferischen Elementen weichen mussten. Kurz vor der Pause kam die Elf von Vincenzo Simonetta zum verdienten Ausgleich durch Giuseppe Simonetta. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

Nach der Pause hatte der Gast aus Gersweiler erneut den besseren Start und erzielte die 1:2 Führung. Nur drei Minuten später bekam die Heimelf die Möglichkeit auszugleichen. Altenwald erhielt einen Strafstoß nach Foulspiel. Die Verantwortung hierfür übernahm Mannschaftsführer Marc Lothschütz. Leider konnte er das Spielgerät zum Leidwesen aller Altenwalder nicht über die Torlinie bugsieren. Im weiteren Verlauf wurde die Begegnung jetzt etwas ruppiger mit vielen Unterbrechungen, die Höhepunkte fehlten und als Gersweiler in der 71. Spielminute auf 1:3 erhöhte, war das Spiel gelaufen. Eine Spitzenpartie, sehr kampfbetont, hatte am Ende einen verdienten Sieger, SV Gersweiler. Bei Altenwald vermisste man einzig die spielerische Struktur ein wenig, der Einsatz stimmte, es reichte jedoch nicht, um Gersweiler zu besiegen.

Auch beide Reservemannschaften trafen an diesem Tag aufeinander, auch hier ein Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Start für den Gast. Nach 15 Minuten führte Gersweiler mit 0:1. Die Mannschaft von Christian Mörsdorf setzte im weiteren Verlauf aber die entscheidenden Akzente und kam in der 40. Spielminute zum verdienten Ausgleich nach verwandeltem Strafstoß durch Erzen Mexhuani. Mit 1:1 ging es in die Pause.

Kurz nach der Pause handelte sich Manuel Kolling eine unnötige gelb-rote Karte ein und erwies seiner Mannschaft einen Bärendienst. Fast 40 Minuten musste sich die Eintracht einem spielstarken Gegner erwehren. Doch der große Teamgeist in der Mannschaft von der Ludwigshöhe machte den Unterschied. Vorbildlich erkämpfte sich die Heimelf ein Remis und verteidigte damit den zweiten Tabellenplatz.

u.k.

Testspiele und Vorbereitungsplan

Testspiele

Am Sonntag startete die Vorbereitung unserer Aktiven Mannschaften! Heute Abend findet die letzte Trainingseinheit von fünf in dieser Woche statt!

Morgen finden gleich zwei Testspiele auf der Ludwigshöhe statt. Um 15:30 Uhr spielt unsere 1.Mannschaft gegen die 2.Mannschaft der Sportvereinigung Quierschied e.V.!

Um 17:30 Uhr trifft dann unsere 2.Mannschaft auf die 1.Mannschaft des Sv Schnappach 1919!

Weitere Testspiele im Überblick!!

10.02.18 15:00 Uhr 1.Mannschaft gg. FV Fischbach (BL) in Altenwald

15.02.18 19:00 Uhr 1.Mannschaft gg. FV Siersburg (VL) in Altenwald

17.02.18 16:30 Uhr 1.Mannschaft gg. FC Rastpfuhl (VL) in Altenwald

18.02.18 14:30 Uhr 2.Mannschaft gg. DJK Bildstock (KL) in Bildstock

 

Verlängerung-Neuzugänge-Abgang

Pünktlich zum Jahreswechsel,Verlängerte unsere Eintracht die Verträge mit unseren Trainern um eine weitere Saison. Vincenzo Simonetta und Christian Mörsdorf werden also auch in der Saison 18/19 unsere Mannschaften betreuen.

Ab Januar werden auch drei neue Spieler unsere Kader verstärken!

Von den Sportfreunden Köllerbach wechselt Maurice Mönkemeyer zu uns.Maurice hatte seid Sommer drei Einsätze in der Karlsbergliga und sieben in der Bezirksliga Saarbrücken. Von SV Hellas Bildstock wechselt Rosario Morgana auf die Ludwigshöhe, Rosario hatte bisher einen Einsatz in der Landesliga und vier mal in der Kreisliga Mannschaft der Bildstocker. Alexander Teigermer kommt vom FC Kutzhof, in der Saison 15/16 machte Alexander 19 Spiele in der Karlsberliga für die DJK Bildstock. In der selben Saison wechselte er dann zum FC Kutzhof und machte seid dem 43 Spiele und machte 20 Tore.

Die Eintracht heißt euch Herzlich Willkommen!!

Mit Christian Heselich wird uns auch ein Spieler verlassen.Er wird in zukunft das Trikot vom FC Kutzhof tragen. Wir bedanken uns bei Christian und wünschen ihm für die Zukunft alles gute.