Hallenturnier

Morgen unterbrechen unser Trainer, und einige Spieler ihre Winterpause und nehmen am Alte-Leipziger-Cup der FSG 08 Schiffweiler Teil.

Das erste Spiel unserer Mannschaft beginnt um 17:34 Uhr, gespielt wird gegen die Mannschaft von SVGG Hangard.

Um 18:54 Uhr findet die zweite Partie gegen den SV Merchweiler statt.

Das letzte Spiel gegen Borussia Neunkirchen beginnt um 20:18 Uhr !

Trainingsauftakt !!!

Am 28.01 um 10:15 Uhr empfangen unsere Trainer Vincenzo Simonetta und Christian Mörsdorf die beiden Mannschaften, zum Trainingsauftakt auf der Ludwigshöhe!!

Verlängerung-Neuzugänge-Abgang

Pünktlich zum Jahreswechsel,Verlängerte unsere Eintracht die Verträge mit unseren Trainern um eine weitere Saison. Vincenzo Simonetta und Christian Mörsdorf werden also auch in der Saison 18/19 unsere Mannschaften betreuen.

Ab Januar werden auch drei neue Spieler unsere Kader verstärken!

Von den Sportfreunden Köllerbach wechselt Maurice Mönkemeyer zu uns.Maurice hatte seid Sommer drei Einsätze in der Karlsbergliga und sieben in der Bezirksliga Saarbrücken. Von SV Hellas Bildstock wechselt Rosario Morgana auf die Ludwigshöhe, Rosario hatte bisher einen Einsatz in der Landesliga und vier mal in der Kreisliga Mannschaft der Bildstocker. Alexander Teigermer kommt vom FC Kutzhof, in der Saison 15/16 machte Alexander 19 Spiele in der Karlsberliga für die DJK Bildstock. In der selben Saison wechselte er dann zum FC Kutzhof und machte seid dem 43 Spiele und machte 20 Tore.

Die Eintracht heißt euch Herzlich Willkommen!!

Mit Christian Heselich wird uns auch ein Spieler verlassen.Er wird in zukunft das Trikot vom FC Kutzhof tragen. Wir bedanken uns bei Christian und wünschen ihm für die Zukunft alles gute.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallenturnier

Am Samstag den 16.12.17 tritt unsere Mannschaft beim Jako-Glaab-Cup der Viktoria Hühnerfeld im Sportzentrum Sulzbach an.

In der Vorrunde Gruppe C trifft unsere Eintracht auf die Mannschaften der SV Bildstock II, Wiebelskirchen II,und des FC Rastpfuhl.

13:51 Uhr Altenwald gg Wiebelskirchen II

14:42 Uhr SV Bildstock II gg Altenwald

17:15 Uhr FC Rastpfuhl gg Altenwald

Sieg zur Tabellenführung

SV Ludweiler 2 – Eintracht Altenwald 2  1:5 (1:0)

Im Nachholspiel der Reservemannschaften  traf die Eintracht aus Altenwald auf die zweite Mannschaft des SV Ludweiler. Beide Teams sind im vorderen Tabellenbereich der Kreisliga A Südwest zu finden. Es entwickelte sich trotz schlechtem Wetter eine ansehnliche Partie. Ludweiler hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile und führte nach 13 Minuten nicht unverdient mit 1:0 durch Hausknecht. Auch danach war Ludweiler das bessere und aktivere Team. Die Heimelf machte der Eintracht das Leben schwer und kam trotz Unterzahl nach Platzverweis zu weiteren Chancen. Im Abschluss haperte es jedoch bei der Heimelf und so stand es zur Pause 1:0 für Ludweiler.

Nach der Pause tauschten beide Mannschaften die Rollen. Altenwald zog im weiteren Spielverlauf ein wirklich gutes Spiel auf und kam in der 55. Minute zum verdienten Ausgleich durch Fabian Schultheis mit Foulelfmeter. In der 70. Spielminute hatte die Eintracht dann auch etwas Glück, „das Glück des Tüchtigen“. Nach einer tollen Parade traf der Torwart des SV Ludweiler den Ball unglücklich mit dem Knie und bugsierte ihn hinter die Linie. 1:2 für Altenwald. Zehn Minuten später war es Dennis Sahner, der nach einer Ecke das 1:3 per Kopf erzielte und nur eine Minute danach traft Günter Collet zur Entscheidung, 1:4 für den Gast. Schlußpunkt der Partie setzte Vincenzo Simonetta in der 86. Spielminute mit dem 1:5. Ein Sieg, welcher aufgrund der zweite Spielhälfte verdientermaßen zu Gunsten der Eintracht Altenwald endete.

Mit diesem Sieg schob sich die 2. Mannschaft der Eintracht Altenwald an Tabellenführer Viktoria Hühnerfeld vorbei, jedoch hat das Team aus Hühnerfeld ein Spiel weniger.

u.K.

Auswärtsschlappe im Warndt

SV Geislautern – Eintracht Altenwald 3:0 (1:0)

Im ersten Rückrundenspiel der laufenden Saison trat die Eintracht beim SV Geislautern an. Die Partie stand von Beginn an unter keinem guten Stern. Bereits nach drei Minuten führten die Gastgeber mit 1:0. Hierbei profitierte die Heimelf von einem Missverständnis in der Abwehr der Eintracht. Ein möglicher Weckruf? Nein! Altenwald fand keine Bindung zum Spiel. Man hielt sich zu sehr damit auf, die fragwürdige Schiedsrichterleistung zu bewerten und handelte sich dadurch jede Menge gelbe Karten ein. Auch dieser Umstand hemmte die weitere Vorgehensweise der Altenwalder Akteure im Verlauf der Begegnung.

Nach der Pause spielte die Eintracht zwar etwas besser, aber gefährlich wurde es für die Heimmannschaft nicht wirklich. Immer wenn Altenwald sich auf einem guten Weg befand, wurde die aufkeimende Hoffnung mit gefühlten Fehlentscheidungen zunichte gemacht. So auch die 2:0 Führung für Geislautern. Dieser ging ein klares Foul an Torwart Thomas Seitner voraus, der in der Luft angegangen wurde und mit Ball zu Fall kam. Hierbei verletzte sich der Torwart der Eintracht schwer am Arm. Er erlitt einen Bruch des Ellenbogenköpfchen. Im Anschluss daran kam es auf Seiten der Gäste berechtigterweise zu Unmutsäußerungen in Richtung des Schiedsrichters. Dieser verlor hierbei die Übersicht und anstatt sich um den verletzten Gästetorwart zu kümmern, verteilte er lieber Kartonagen. Daraus resultierend zwei gelb-rote Karten für Altenwald. Die Eintracht spielte mit einem verletzten Torwart und ohne zwei des Feldes verwiesenen Spielern weiter und in der Nachspielzeit handelte man sich dann noch das 3:0 ein, gleichzeitig der Endstand. Altenwald konnte heute zu keiner Zeit die gewohnte Leistung abrufen und brachte den Gegner nicht wirklich in Bedrängnis. Ein Spiel zum abhaken.

SV Geislautern 2 – Eintracht Altenwald 2 0:18 (0:11)

Auch beide Reservemannschaften trafen sich heute in Geislautern zum Fußball. Es wurde eine sehr einseitige Sache. Geislautern trat nur mit acht Akteuren an und lag zur Pause bereits mit 0:11 zurück. Dieser Rückstand hätte mit etwas mehr Konzentration im Abschluss wesentlich höher ausfallen können. Nach der Pause das gleiche Bild und als in der 70. Spielminute auf Seiten der Gastgeber ein Spieler verletzungsbedingt die Partie vorzeitig beenden musste, bat der Spielführer der Heimmannschaft den Schiedsrichter um Beendigung der Begegnung. Dieser Bitte kam der Schiri nach. Endstand für Altenwald 0:18 durch Tore von Wascher (5), Mexhuani (3), Ulrich (3), Schultheis (2), Meyer (2), Simonetta, Testa und Messerschmidt. Mit diesem Ergebnis festigte die zweite Mannschaft der Eintracht Altenwald ihren Tabellenplatz und steht jetzt mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Viktoria Hühnerfeld auf Position zwei in der Tabelle der Kreisliga A Südsaar.

u.k.

Erste verliert klar – Zweite legt Kantersieg hin

Die erste Mannschaft hat beim Spiel in Geislautern eine klare Niederlage hinnehmen müssen. Nach 90 Minuten stand es 3:0 für die Heimelf.

Zweite schießt Geislautern II ab

Deutlich besser lief es bei unserer Zweiten. Gegen Geislautern II legte man einen starken 18:0-Sieg hin. Die Tore erzielten Pierre Luc Wascher (5), Erzen Mexhuani und Eric Ulrich (je 3), Fabian Uwe Schultheis und Max Meyer (je 2) sowie Vincenzo Simonetta und Kevin Messerschmidt (je 1).

Ausführliche Spielberichte folgen.

Letztes Auswärtsspiel des Jahres in Geislautern

Am Sonntag um 14:30 tritt unsere Erste zum letzten Auswärtsspiel im Jahr 2017 an. Im Eberbachtalstadion trifft man auf den SV Geislautern. Während unsere Erste mit 27 Punkten auf dem dritten Platz steht und nur Timon Paß weiterhin ausfällt, sieht es für unsere Gastgeber weniger rosig aus. In der Tabelle liegt man mit 15 Punkten auf Rang zwölf und muss genau nach hinten aufpassen. Dazu hat Geislautern am Sonntag wohl größere Personalsorgen. Okan Kanbur fällt wegen einer roten Karte aus, außerdem fallen Mit Felix Stähly und Dominik Schwartz zwei weitere Stammkräfte verletzungsbedingt aus. Auch sind die aktuellen Serien beider Teams auf unserer Seite – während die Eintracht zuletzt drei Mal in Folge gewann warten die Gastgeber seit vier Spielen auf einen Sieg. Ob die Serien bestand haben werden sehen wir am Sonntag Nachmittag.

Zweite im Vorspiel – Spiel gegen Ludweiler II neu terminiert

Zuvor spielen um 12:45 Uhr bereits die zweiten Mannschaften. Dabei geht unsere Zweite als haushoher Favorit ins Match. Während unsere Elf nach wie vor ungeschlagen und der ärgste Verfolger von Hühnerfeld ist steht Geislautern II mit nur sechs Punkten und der schlechtesten Abwehr der Liga auf dem vorletzten Platz. Die Elf von Dirk Berg wird wohl eher um Schadensbegrenzung bemüht sein, aber dennoch darf man auch diesen Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Unserem Trainer Christian Mörsdorf steht weiterhin Dennis Sahner wegen seiner Sperre nicht zur Verfügung.

Unterdessen wurde das ausgefallene Spiel der zweiten Mannschaft in Ludweiler auf kommenden Samstag 13:15 Uhr neu angesetzt. Somit hat die Zweite noch ein weiteres Auswärtsspiel in diesem Jahr – sofern das Wetter mitspielt.