Einladung zum italienischen Abend

Italienischer Abend

Am 31.10.2018 ab 19:00 Uhr findet im Vereinslokal der Eintracht Altenwald ein italienischer Abend mit Live-Musik statt.. Gerne würde ich Euch hierzu begrüßen und mit Euch meinen letzten Abend als Vereinswirtin feiern.

Außerdem möchte ich mich herzlich für Eure Treue bedanken!!!

Antonella Simonetta

Spende eines Aufwärm-T-Shirt

Reservemannschaft
Eintracht Altenwald

Der zweiten Mannschaft der Eintracht Altenwald wurde eine Spende in Form eines Aufwärm-T-Shirt zuteil. Die großzügige Spende kam von 

He-Cha Mode-Shop, Inhaberin Nicole Giesselmann

und dem

DEVK-Versicherungsbüro Francesco La Marca+Vincenzo Simonetta.

Dafür Vielen Dank!

 

Gerechte Punkteteilung im Spitzenspiel

Eintracht Altenwald – SV Auersmacher 2  2:2 (0:1)

Beim Spitzenspiel der Landesliga Süd trafen die Teams aus Altenwald und Auersmacher aufeinander. In der Anfangsphase hatte der Gast aus Auersmacher die Nase vorne und die Eintracht brauchte bis zur 20. Spielminute um sich zu befreien. Doch kaum spielte die Heimelf mit, fiel aus heiterem Himmel die 0:1 Führung für den Gast durch Gutheil. Erneut verlor die Mannschaft von Vincenzo Simonetta nach einem Gegentreffer die Linie. Man erkannte kein Aufbäumen, es fehlte wieder einmal bei dem einen oder anderen an der Einsatzbereitschaft. Kein „Jetzt erst recht“ und so gab bis zur Pause der SV Auersmacher klar den Ton an.

Nach der Pause, vermutlich wurde in der Kabine Tacheles gesprochen, ein anderes Team. In der ersten Minute der zweiten Spielhälfte erzielte Matthias Mergen den Ausgleich zum 1:1. Jetzt hatte die Eintracht Oberwasser. Die Heimelf diktierte nun das Spielgeschehen. Doch erneut, ohne Vorwarnung, die Führung für die Gäste durch Brandstetter nach einem kleinen Missverständnis in der heimischen Abwehr. Doch die Elf aus Altenwald schüttelte sich kurz, verlor aber nicht wie in der ersten Halbzeit die spielerische Linie und ging weiterhin konzentriert zur Sache. Daraus resultierte denn auch der Ausgleich zum 2:2 durch Timon Sand, nach einem groben Schnitzer in der Gästeabwehr. Es entwickelte sich in der Folge eine ansprechende Partie beider Mannschaften mit gefälligen Spielzügen ohne das jedoch noch etwas anbrannte und so stand am Ende eine gerechte Punkteteilung.

u.k.

Am nächsten Spieltag treten die

  1. Mannschaft am 23.09. um 15:00 Uhr in Saarbrücken-St.Arnual und die

  2. Mannschaft am 23.09. um 13:15 Uhr in Ritterstraße an.

Sponsoring

Wie letzte Woche mitgeteilt, wurde der zweiten Mannschaft der Eintracht Altenwald durch die Firma Mono-Prüfdienste ein Satz Trikots gestiftet. Die Geschäfte dieser Firma werden durch unser Mitglied und Spieler Jens Konrad geführt, gleichzeitig auch der Sponsor.

Zu finden ist die Hompage der o.g. Firma unter  „www.mono-pruefdienste.de“

u.k.

Kleine Sensation beim Sparkassen-Pokal

Eintracht Altenwald – FC Rastpfuhl  1:0 (1:0)

Es kommt einer kleinen Sensation gleich, was die Jungs von Vincenzo Simonetta am gestrigen Mittwoch im Sparkassen-Pokal gegen den Saarlandligisten FC Rastpfuhl vollbracht haben. Der FC Rastpfuhl mit all seinen Stars angetreten, bestimmte zwar über weite Strecken das Spielgeschehen, konnte sich aber gegen eine defensiv toll eingestellte Mannschaft aus Altenwald, mit einem erneut sehr sicheren Torwart Thomas Seitner, nicht durchsetzen. Spieltaktisch, läuferisch und auch kämpferisch zeigte das Team der Eintracht eine Topleistung und hat sich letztlich den Sieg erarbeitet und somit auch verdient. Torschütze des Tages war Thorsten Neuwirth in der 44. Spielminute.

u.k

26 Treffer gegen den FV Püttlingen

Eintracht Altenwald – FV Püttlingen 8:1 (4:1)

Im dritten Heimspiel der laufenden Saison trat die Eintracht Altenwald gegen das Tabellenschlusslicht der Landesliga Süd an. Wie schon in den vergangenen Wochen zeigte das Team von Vincenzo Simonetta auch diesmal von Beginn an einen ansehnlichen Fußball, war aggressiv und drang auf den Torerfolg. Dies gelang auch sehr schnell. Nach nur sechs Spielminuten führte die Eintracht bereits mit 2:0 durch Tore von Francesco Laino und Amin Abdouni. Danach jedoch neuerlich ein unerklärlicher Bruch im Spiel der Heimelf nach einer guten Anfangsphase. Man verlor die Kontrolle über das Spielgeschehen und überließ dem Team aus Püttlingen das Fußballspielen. Der FV nahm dankend an und setzte die Eintracht unter Druck. Nach 30 Minuten war es dann soweit. Altenwald, sich in der Rolle des Zuschauers wohlfühlend, verpasste den richtigen Moment zur Abwehr und Püttlingen bekam einen berechtigten Foulelfmeter. Diesen verwandelte Blass sicher zum 2:1. Als Püttlingen kurz darauf hätte ausgleichen können, wurde die Heimelf aber glücklicherweise wieder wach. Altenwald übernahm nun wieder die Spielkontrolle. In der Folge erhöhte das Team der Eintracht den Druck auf die Gäste und konnte bis zum Pausentee durch Tore von Thorsten Neuwirth und Amin Abdouni auf 4:1 davonziehen.

Nach einer deftigen Ansprache durch Vincenzo Simonetta in der Kabine spielten die Gastgeber in der zweiten Halbzeit wie aus einem Guss. Sicheres Passspiel, gute Kombinationen und jede Menge Angriffsfußball zeigte die Elf von der Ludwigshöhe ihren Fans. Der Gast aus Püttlingen war völlig überfordert und fand keine Gegenmittel gegen das druckvolle Spiel der Eintracht. Altenwald zeigte nach der Pause eine gute Leistung und kam durch Tore von Francesco Laino, Alexander Teigermer, Gaetano Fontes und Amin Abdouni zu einem hochverdienten 8:1 Heimsieg über Püttlingen. Für die Zukunft wäre von hier anzumerken, dass der eine oder andere Akteur zur Freude der treuen Fans vielleicht einmal sein Leistungspotenzial ausreizen sollte.

Eintracht Altenwald 2 – FV Püttlingen 2 18:0 (8:0)

Im Vorspiel zeigte das Team von Christian Mörsdorf gegen eine chancenlose Püttlinger Mannschaft eine spielerisch gute Leistung, ohne jedoch an irgendwelche Grenzen gehen zu müssen. Zur Pause stand es bereits 8:0 für die Eintracht. Püttlingen wehrte sich nach Kräften, kam jedoch äußerst selten aus der eigenen Hälfte. Auch nach der Pause das gleiche Bild. Die Gäste aus Püttlingen standen am eigenen Strafraum und harrten der Dinge. Bis zum Ende der Partie gelangen der Eintracht weitere zehn Treffer, sodass es letzten Endes 18:0 für Altenwald stand. Der Reserve von Püttlingen gebührt ein Lob für ihr sportliches Verhalten.

u.k.

Herzlichen Glückwunsch Edmund Haag

Eintracht Altenwald wünscht ihrem Geschäftsführer Edmund Haag alles gute zum 70 Geburtstag.

1. Mannschaft Saison 1983/1984

obere Reihe v.l.: Helmut Fries, Edgar Elicker, Peter van Kempen, Dieter Hombrecher, Martin Bonner, Trainer Willi Oman, Norbert Fink

untere Reihe: Wolfgang Wilhelm, Jürgen Weyand, Edmund Haag, Rainer Konrad, Volker Pietsch, Helmut Heinz