Glückliches Ende gegen Karlsbrunn

Eintracht Altenwald – SV Karlsbrunn 3:1 (1:0)

Das Heimspiel der Eintracht gegen den SV Karlsbrunn zeigte erneut die fehlende Spielanlage des Teams auf. Lange Bälle bei starkem Wind waren wahrlich die falsche Wahl der Mittel. Karlsbrunn stand tief und konnte die Altenwalder Angriffe so unterbinden. Nur einmal, in der 15. Spielminute, fand Altenwald eine Lösung um den gegnerischen Abwehrriegel zu knacken. Thorsten Neuwirth setzte sich nach schönem Pass von Amin Abdouni aus dem Mittelfeld gut gegen seinen Widersacher durch und erzielte die Führung für Altenwald. Danach wurde die Begegnung jedoch nicht besser sondern flachte noch mehr ab. Keinerlei konstruktives Spiel, unnötig langes Ballhalten und fehlende Übersicht wurde uns Zuschauern wieder mal vor Augen geführt. Es war fast schon erschreckend, wie viel Fußball gegenüber dem Saisonbeginn verloren gegangen ist und bis zur Pause zeigten die beiden Teams dann auch keine guten Aktionen mehr.

Nach der Pause konnte es eigentlich nur noch besser werden. So war es dann auch. Zuerst hatte jedoch Karlsbrunn die besseren Ideen und kombinierte gefällig. Der Ball lief in Reihen der Gäste und die Heimelf hinterher. Aus dieser kurzzeitigen Überlegenheit des SV Karlsbrunn fiel dann auch nicht unverdient der Ausgleich zum 1:1 durch Giuseppe Scarpello. Altenwald torkelte, doch es fiel nicht. Aha-Effekt, die Eintracht offensichtlich wach geküsst. Nun spielte man wieder Fußball. Die Partie nun völlig offen. Alles schien jetzt möglich und acht Minuten nach dem Ausgleich stellte Thorsten Neuwirth mit seinem Treffer zum 2:1 für Altenwald die Weichen auf Sieg. Die Eintracht setzte die Gäste nun stark unter Druck und Karlsbrunn wurde von Minute zu Minute unsicherer in seinen Aktionen. Die Heimelf bekam immer mehr Oberwasser und schließlich fiel der Gast in der 90. Minute durch einen schönen Treffer von Gaetano Fontes. Endstand 3:1 für Altenwald, ein hartes Stück Arbeit.

Die Partie der Reservemannschaften musste aufgrund von Personalproblemen beim Gast abgesagt werden.

Am nächsten Wochenende treffen beide Teams bereits am Samstag, 03.11.2018 in Bübingen auf den SC Bliesransbach. Die erste Mannschaft spielt um 15:00 Uhr, die Reservemannschaften um 17:00 Uhr.

u.k.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.