Arbeitssieg gegen Großrosseln

Eintracht Altenwald – SC Großrosseln 2 4:2 (1:1)

Altenwald scheint momentan körperlich etwas durchzuhängen. Hat man doch mit zwei englischen Wochen in Folge ein hartes Programm durchzustehen. Trotzdem begann die Eintracht gut und erspielte sich einige Torchancen. In der 19. Spielminute vergab Raffaele Marino gar einen Strafstoß. Es dauerte bis zur 24. Minute, bis das Spiel der Heimelf endlich Früchte trug. Thorsten Neuwirth traf mit einem Kopfball zwar nur die Querlatte, Amin Abdouni stand aber genau richtig und staubte ab. Im Anschluss entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in deren Verlauf die Gäste immer stärker wurden. Altenwald war plötzlich läuferisch unterlegen und übernahm zeitweise die Rolle eines Zuschauers. In der 34. Minute bekamen der SC Großrosseln dann ebenfalls einen Strafstoß. Diesen verwandelte Christian Balzer sicher zum Halbzeitstand von 1:1. Hochverdient.

Auch nach der Pause spielte der Gast aus Großrosseln weiterhin besser als die Heimelf, deren Akteure sich manchmal selbst im Weg standen. Als der SCG dann in der 62. Spielminute auch noch die Führung durch Michael Eiloff erzielte, wich der Glaube an einen Heimsieg zusehends. Aber in der Schlussphase mussten die Gäste dem hohen Tempo Tribut zollen und Altenwald kam gegen Ende der Partie stark zurück. Innerhalb von nur einer Minute drehte die Eintracht die Begegnung zu ihren Gunsten mit zwei Treffern durch Francesco Laino und Alexander Teigermer. Großrosseln konnte nun nicht mehr dagegen halten und kassierte in der Nachspielzeit noch den 4:2 Endstand durch Gaetano Fontes.

Am nächsten Spieltag, dem 14.10.2018 treffen unsere beiden Mannschaften auf den FC Kandil. Die Begegnungen finden um 13:15 Uhr und um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasen Hermann-Röchling-Höhe statt.

u.k.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.