Trainingslager der Aktiven in Morbach/Hunsrück

Trainingslager der Aktiven 7./8. Juli 2018 in Morbach/Hunsrück

Im Rahmen der Saisonvorbereitung Saison 2018/2019 lud Trainer Vincenzo Simonetta seine aktiven Spieler zu einem Trainingslager in die idyllische Hunsrückgemeinde Morbach. Nach intensiven Vorbereitungen ging es dann am 07.07.2018 um 08:00 Uhr mit eigenen Pkw’s los. Vorstellig wurden 30 Aktive beider Mannschaften und fünf Offizielle sowie ein Beisitzer. Leider fehlten ca. 10 Akteure aufgrund von Urlaub, Krankheit oder beruflichen Gründen.

Nach einer reibungslosen Fahrt von ca. einer Stunde trafen wir an unserer Unterkunft, im Jugendfreizeitheim Bischofsdhron, einer Nachbargemeinde von Morbach, ein. Nach dem Einchecken und der Zimmerbelegung bat Vincenzo Simonetta zur ersten Trainingseinheit auf der Sportanlage Morbach. Dort absolvierten die Jungs zwei Stunden intensivstes Krafttraining. Danach ging es zum Duschen und anschließend zu Tisch. Nach dem Essen waren drei Stunden Mittagsruhe angesagt.

Mit dem Ende der Mittagsruhe stand eine weitere Trainingseinheit auf dem Programm. Von 18:00 bis 20:00 Uhr ging es um Kraft- und Koordination. Spätestens zum Ende dieser Einheit wussten die Jungs wo die Reise diese Saison hingeht. Alle, ich betonte, alle zogen super mit und es machte den Offiziellen und auch mir Spaß, zu sehen wie die Jungs arbeiteten.

Zum Abschluss des ersten Tages wurde dann durch Arno Kolling und Steven Scherer eine große Grill-Sause veranstaltet, die sich die Jungs wahrlich verdient hatten. Gegen 23:00 Uhr war Nachtruhe angesagt und größtenteils auch vorbildlich eingehalten.

Am Tag zwei des Trainingslagers wurde nach dem Wecken erst einmal ausgiebig gefrühstückt. Im Anschluss war die dritte Trainingseinheit angesagt. Hier musste der Trainerstab ein wenig improvisieren, da es mit der Belegung der Sportanlage Schwierigkeiten gab. Doch auch hier wurde eine Lösung gefunden. Mit einem Berglauf über eine Strecke von über 1200 Metern kontinuierlicher Steigung und einem anschließenden Geschick- und Schnellichkeitsparcours wurde diese T-Einheit zur wahren Tortur. Danach duschen, essen, auschecken und die Heimreise antreten. Das war jedoch nicht das Ende dieses Trainingswochenende. Nach dem Eintreffen zuhause durften beide Mannschaften noch im Rahmen von Testspielen gegen die beiden aktiven Mannschaften des SV Hellas Bildstock antreten.

Die Spiele endeten bei der Reserve mit 5:4 für die Eintracht, bei der ersten Mannschaft 4:1 für den SV Hellas Bildstock.

Abschließend ist festzuhalten, dass die Spieler sowie der Trainerstab dieses Trainingslager größtenteils als positiv bewerten und aus diesem Grund eine Neuauflage ins Auge zu fassen wäre.

u.k.

In der Galerie unter „Aktive“ findet Ihr Lichtbilder, welche von Betreuer Steven Scherer gefertigt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.