Magere Ausbeute am letzten Spieltag der Saison 2018/2019

Eintracht Altenwald – SC Bliesransbach 2:2 (1:2)

Im letzten Saisonspiel zuhause gegen den SC Blies verschlief die Eintracht die Anfangsphase und lag nach nur zehn Minuten mit 0:2 im Rückstand. Danach wurde das Team aus Altenwald wach und fing an Fußball zu spielen. Die Heimelf unterband das Spiel der Gäste und ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Durch das frühe Stören der Eintracht konnte der SC nur noch mit langen Bällen agieren und verlor dadurch an Gefährlichkeit. Altenwald kontrollierte das Spielgeschehen und kam in der 40. Spielminute zum verdienten Anschlusstreffer durch Giuseppe Simonetta. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.

Auch nach der Pause das gleiche Bild. Altenwald störte früh und zwang Bliesransbach dadurch zu weiten Schlägen aus der Abwehr. Bliesransbach fand kein Mittel, sich aus der Altenwalder Umklammerung zu befreien. In der 77. Spielminute war es Giuseppe Simonetta, mit seinem zweiten Treffer, der das Ganze auf Null stellte. Jetzt versuchte Altenwald alles um das Spiel zu gewinnen und es schaute auch danach aus. Die Eintracht erspielte sich mehrere klare Chancen, konnte jedoch keine davon nutzen und so blieb es bis zum Ende beim 2:2.

Bis auf die Anfangsphase spielte die Eintracht heute sehr gut. Kämpferisch und läuferisch ließ das Team von Vincenzo Simonetta nichts zu wünschen übrig, nur die Chancenverwertung hätte besser sein müssen.

Zum Abschluss der Saison belegt Altenwald in der Landesliga Süd mit 46 Punkten den siebten Tabellenplatz.

Eintracht Altenwald 2 – SC Bliesransbach 2 1:2 (1:1)

Auch beim Spiel der Reservemannschaften verschlief die Heimelf den Start. Nach fünf Minuten führte Bliesransbach bereits mit 0:1 und genau wie im Spiel der Ersten wachte Altenwald auf. Die Elf von der Ludwigshöhe zeigte ein gutes Spiel und kam auch zu Torchancen und wie im Spiel zuvor war die Chancenverwertung mangelhaft. In der 22. Spielminute gelang Janick Fink aber dann doch noch der Ausgleich zum 1:1. Altenwald zeigte in der Folge eine starke Leistung, konnte aber keinen Nutzen daraus ziehen. Halbzeitstand 1:1.

Nach der Pause änderte sich nicht wirklich etwas. Altenwald hatte die größeren Spielanteile, erzielte aber keinen Treffer mehr. Dies gelang Bliesransbach in der 85. Spielminute durch eine Standardsituation. Ein Freistoß von dreißig Metern segelte genau ins rechte, obere Eck. 1:2 für den SC Blies, so hieß es auch am Ende. Ein glücklicher Sieg für den Gast, denn hätten die vorderen Reihen der Eintracht so abgeschlossen wie sonst, wäre dies wohl ein Heimsieg für Altenwald geworden.

u.k.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.