Hochverdiente Heimsiege für beide Teams

Eintracht Altenwald – SV Rockershausen 2:0 (0:0)

Das Heimspiel gegen den SV Rockershausen diente für die Eintracht als Wiedergutmachung für die beiden letzten Wochen und die Männer von Vincenzo Simonetta nutzen die Chance. Die fünf zurückliegenden Begegnungen beider Mannschaften endeten zwar jeweils unentschieden, doch heute wollte die Elf von der Ludwigshöhe mit einem Sieg punkten. Von Beginn an spielte Altenwald sehr engagiert. Laufbereitschaft und Einsatzwille ließen kaum etwas zu wünschen übrig. In der Folge kam die Eintracht so zu mehreren Torchancen. Einziger Kritikpunkt, die Verwertung der Chancen war eher mangelhaft und daraus resultierend stand es zur Pause 0:0.

Zur zweiten Halbzeit machte Altenwald dort weiter, wo es vor dem Seitenwechsel aufhörte. Druckvolles Spiel, gute Kombinationen und gefährliche Aktionen im gegnerischen Strafraum. Es dauerte jedoch bis zur 70. Spielminute ehe Francesco Laino ,nach Vorarbeit von Marcel Gießelmann, mit seinem Treffer zum 1:0 Altenwald auf die Siegerstraße brachte. Jetzt versuchte der Gegner aus Rockershausen, welcher bis zu diesem Zeitpunkt sehr defensiv spielte, selbst zum Erfolg zu kommen und eröffnete Altenwald damit mehr Raum zum Spielaufbau. Somit ergaben sich für die Eintracht jede Menge Möglichkeiten, um die Führung auszubauen. Dies gelang in der 83. Spielminute mit einer schönen Aktion. Timon Sand setzte sich auf der rechten Seite gut gegen seinen Gegenspieler durch und passte aus kurzer Distanz auf Thorsten Neuwirth, der den Ball am kurzen Pfosten direkt abnahm und zum 2:0 traf. Im Anschluss kam die Eintracht noch zu weiteren Chancen, es blieb jedoch beim 2:0 für Altenwald.

Eintracht Altenwald 2 – SV Rockershausen 2 5:0 (0:0)

Im Spiel der beiden Reservemannschaft das gleiche Bild. Altenwald spielte gut und druckvoll, einzig die Chancenverwertung ließ in Halbzeit eins zu wünschen übrig. Teilweise wurden selbst klarste Torchancen liegen gelassen. Der Halbzeitstand von 0:0 war für den SV Rockershausen eher schmeichelhaft.

Nach der Pause wurde dann die Chancenverwertung des Teams von Dirk Maurer besser. Riccardo Bentivegna erzielte mit seinem zweiten Saisontreffer die hochverdiente Führung für die Eintracht. Jetzt konnte man befreit aufspielen und das Spiel der Heimelf wurde noch besser und druckvoller. Rockershausen konnte sich den Angriffen kaum noch erwehren. Im weiteren Verlauf bekam Altenwald zwei berechtigte Strafstöße zugesprochen und erhöhte durch Eric Ulrich binnen 15 Minuten auf 3:0. Das Spiel war nun entschieden und die Jungs der Eintracht spielten die Partie in aller Ruhe zu Ende. Zwei weitere Treffern durch Nils Gießelmann und Günter Collet rundeten die Leistung am heutigen Tage ab. 5:0 für Altenwald, gleichzeitig der hochverdiente Endstand, der bei einer besseren Chancenverwertung klar höher hätte ausfallen können.

Am nächsten Spieltag trifft die erste Mannschaft der Eintracht Altenwald am 31.03. 2019 gegen 16:45 Uhr auswärts auf den Tabellenführer aus Auersmacher. Die Reserve ist am kommenden Wochenende spielfrei.

u.k.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.