Gerechte Punkteteilung auf der Hermann-Röchling-Höhe

SV H.-R.-Höhe – Eintracht Altenwald 2:2 (1:0)

Nach drei Siegen in Folge fuhr die Eintracht Altenwald als Tabellenführer nach Hermann-Röchling-Höhe. Hier fing die Elf von Vincenzo Simonetta auch sehr gut an und bestimmte die erste Viertelstunde das Spielgeschehen. Danach war es aber wie vergangene Woche vorbei mit der Herrlichkeit. Man agierte nur noch mit langen Bällen. Fehlende Laufbereitschaft im Mittelfeld und mangelnde Spielideen zeichneten nun das Spiel der Eintracht aus. Der SV H.-R.-Höhe spielte leidenschaftlicher als der Gast und kam immer besser ins Spiel. Hierfür wurde die Heim-Elf kurz vor der Pause mit dem 1:0 belohnt. Hochverdient.
Auch nach der Pause konnte man bei der Eintracht nicht wirklich einen Wandel im Spiel erkennen. Das Spielverständnis zwischen Abwehr und Angriff ließ einiges zu wünschen übrig. Diesen Umstand konnten die Gastgeber für sich nutzen und erhöhten in der 65. Spielminute auf 2:0. Jetzt erst wurde die Elf von der Ludwigshöhe wach. So schlimm wie es klingt, plötzlich konnte jeder der Akteure kämpfen, laufen und Fußball spielen. Der SV H.-R.-Höhe wurde schon in der eigenen Hälfte stark unter Druck gesetzt und ab diesem Moment keinen vernünftigen Spielaufbau mehr inszenieren. In der 70. Spielminute wurden die Bemühungen der Eintracht von Erfolg gekrönt. Der Anschlusstreffer zum 2:1 durch Timon Sand. Jetzt rollte ein Angriff nach dem anderen in Richtung Tor des SV. Altenwald spielte wie aus einem Guss. Endlich zeigte das Team der Eintracht, was wirklich in ihm steckt. Nachdem Timon Sand mit seinem zweiten Treffer zum 2:2 das Spiel auf Unentschieden stellte und die Eintracht jetzt die Entscheidung suchte, wurde die Begegnung leider von vielen unnötigen Fouls und anderen Unsportlichkeiten geprägt. Resultat daraus, eine rote und gelb-rote Karte für Altenwald, eine gelb-rote für den SV. Mit allen verfügbaren Mitteln versuchte die Heim-Elf den Punkt festzuhalten, was ihr letztlich auch gelang. Endstand 2:2, eine gerechte Punkteteilung.

SV H.-R.-Höhe 2 – Eintracht Altenwald 2 3:6 (2:4)

Im Spiel der Reservemannschaften zeigte die Mannschaft der Eintracht in der ersten Halbzeit eine ansprechende Partie und führte bereits nach einer Viertelstunde verdient mit 0:3 durch Tore von Fontes, Collet und Ulrich. Danach ließ das Team aus Altenwald die Zügel etwas schleifen und die Gastgeber kamen etwas stärker auf. In der 20. Spielminute erzielte der SV den Anschlusstreffer, doch nur zwei Minuten später stellte Martin Wolter mit seinem Treffer zum 1:4 den alten Abstand wieder her. Im Spiel ging es jetzt hin und her. Beide Mannschaften zeigten nun teilweise fußballerische Fähigkeiten und kamen auch zu Chancen, die Altenwald leider ungenutzt liegen ließ, die Heim-Elf jedoch nicht. In der 37. Spielminute erhielt der SV einen berechtigten Foulelfmeter und verkürzte auf 2:4 Pausenstand.

Auch nach der Halbzeit zeigten beide Mannschaften ansehnlichen Fußball und belohnten die Zuschauer mit viel Einsatz und Laufbereitschaft. Vor beiden Toren gab es zahlreiche Chancen, von denen jedoch leider nur noch drei genutzt werden konnten. So erhöhte Fontes in der 66. Spielminute auf 2:5 für die Eintracht und in der 87. Minute war es Günter Collet mit seinem zweiten Treffer der den Spielstand auf 2:6 für Altenwald stellte. H.-R.-Höhe bekam in der Schlussminute noch einen Foulelfmeter, das 3:6. Dies war zugleich der Endstand.

u.k.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.