Doppelerfolg der Eintracht

Eintracht Altenwald – FC St. Arnual 4:0 (1:0)

Im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Saarbrücken zeigte die Eintracht Altenwald erneut ein gutes Spiel. Die Elf von Vincenzo Simonetta kombinierte gefällig und zeigte, dass der Aufwärtstrend der letzten Wochen weiter anhält. Durch kämpferischen Einsatzwillen und sichere Ballstafetten hielt die Heimelf den Gast unter Kontrolle. Man ließ kaum etwas zu und machte gleichzeitig in der Offensive mächtig Druck. Nach 17. Minuten brachte der Gästetorwart Zimmer Stürmer Francesco Laino im Strafraum zu Fall. Den fälligen Strafstoß schoss Jason Logan, leider nicht platziert genug. Gästekeeper Zimmer konnte den Ball halten uns es stand weiter 0:0. Doch nur vier Minuten später erzielte Francesco Laino mit einem Sonntagsschuss die hochverdiente Führung für die Eintracht Altenwald. Bis zu Pause dominierte Altenwald das Spielgeschehen auf dem Platz, konnte jedoch leider keinen weiteren Treffer mehr erzielten. So ging man mit einer, für de Gäste sehr schmeichelhaften, 1:0 Führung für Altenwald in die Kabinen.

Nach der Pause das gleiche Bild. Altenwald machte sofort mächtig Druck und brachte seinen Gegner dazu, mehrere Fehler zu fabrizieren. Einer davon führte zu einem Eigentor. 2:0 in der 48. Spielminute. Altenwald ließ nicht locker und erhöhte nur fünf Minuten später durch Francesco Laino, den Spieler des Tages, auf 3:0. Bei diesem Spielverlauf die Vorentscheidung nach 53 Minuten. Altenwald kontrollierte nun die Partie nach Belieben und St. Arnual durfte jetzt etwas mitspielen, kam jedoch zu keinerlei Torchancen. Zehn Minuten vor Spielende traf Nico Kolling mit einem Abstauber zum Endergebnis von 4:0 für Altenwald. Am Ende alles in allem ein hochverdienter Sieg.

Am nächsten Sonntag, 14.04.19, geht es für die erste Mannschaft der Eintracht Altenwald zum SC Altenkessel.

Eintracht Altenwald 2 – SV Ritterstrasse 2 3:1 (0:0)

Die zweite Mannschaft der Eintracht spielte im Vorspiel gegen die Reserve des SV Ritterstrasse. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, geschuldet dem Umstand, dass einige Akteure der Heimelf die Mannschaftsdienlichkeit etwas vermissen ließen. Eigentlich war Altenwald klar besser und hätte zur Pause bereits führen können bzw. müssen, doch wollte man in den Reihen der Eintracht unbedingt den Gegner stark machen. Und so kam es dann auch. In der 62. Spielminute erzielte der SV Ritterstrasse die Führung. Jetzt, nach mehr als einer Stunde Spielzeit, wurde das Team von Trainer Dirk Maurer wach. Der Ball lief plötzlich wie an einer Schnur gezogen und man spielte miteinander. Das wurde auch belohnt. Thomas Drumm gelang der Ausgleich nach 71 Spielminuten und Jannis Trinkaus legte fünf Minuten später mit seinem Treffer zum 2:1 nach. Ritterstrasse war nun nicht mehr in der Lage etwas entgegen zu setzen. Den Schlusspunkt unter eine Partie mit viel Licht und Schatten setzte Günter Collet in der 81. Spielminute mit dem 3:1 für Altenwald.

Für die zweite Mannschaft geht es am nächsten Sonntag zum Tabellenführer nach Saarbrücken. Das Spiel findet gegen 15:30 Uhr statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.