Arbeitssieg in Ludweiler

SV Ludweiler – Eintracht Altenwald  2:3 (0:1)

Im Auswärtsspiel in Ludweiler ging es für die Eintracht aus Altenwald auf Hartplatz. Ein nicht mehr so gängiges und wenig geliebtes Geläuf. Trotz widriger Witterungsverhältnissen war der Platz aber gut bespielbar. Verletzungsbedingt musste Trainer Vincenzo Simonetta mehre Stammkräfte ersetzen. Die „Ersatzkräfte“ fügten sich jedoch nahtlos in das Spiel ein und ließen keinen Leistungsverlust erkennen. Ludweiler überließ in der ersten Hälfte der Eintracht das Kommando und stand sehr tief. Spielerisch zeigte die Heimelf recht wenig. Lange Bälle und Konter waren offensichtlich die ungeeigneten Mittel um Altenwald in Bedrängnis zu bringen. Nach einem Eckball für Ludweiler, den Francesco Laino abfing, ging es in Windeseile nach vorne. Matthias Mergen zog über die linke Seite und passte zu Manuel Kolling, welcher mit einem Heber den gegnerischen Torwart überwand. 1:0 für Altenwald. Nach dem Führungstreffer hatte die Eintracht aufgrund der Tatsache, dass man sich im Kollektiv sehr gut bewegte, noch weitere Chancen, Doch die sehr defensiv eingestellte Heimelf vereitelte mit vereinten Kräften einen weiteren Treffer der Gäste.

Nach der Pause zog sich die Mannschaft aus Altenwald etwas zurück und versuchte aus einer sicheren Abwehr ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Umso ärgerlicher, dass aus heiterem Himmel Ludweiler zum 1:1 Ausgleich kam. Altenwald erholte sich jedoch schnell von dem Gegentreffer und kontrollierte ab da Ball und Gegner. Resultat dieser Überlegenheit zwei weitere Treffer durch Giuseppe Simonetta und Francesco Laino, beide male durch Matthias Mergen vorbereitet, zur verdienten Führung von 3:1 für Altenwald. Kleiner Schönheitsfehler ein weiterer Treffer in der Nachspielzeit für Ludweiler. Verdienter Endstand 3:2 für die Eintracht Altenwald.

Das Spiel der beiden Reservemannschaften fiel dem widrigen Wetter zum Opfer und wird zu einem späteren Zeitpunkt neu angesetzt.

u.k.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.